Aktivitäten aus Anlass des 150. Geburtstages von J. C Heer
J.C.Heer - Quelle Stadtbibliothek WinterthurDie Entwicklung von Töss vom Rebbaudorf zum Stadtteil von Winterthur wird beleuchtet und hinterfragt: Aus Anlass des 150. Geburtstages des Schriftstellers J.C. Heer wurde ein Verein gegründet, der mit verschiedensten Aktivitäten anhand des Werkes von J.C. Heer die Entwicklung des Stadtteils aufzeigen und neu interpretieren will. Die Anlässe, bei denen Kulturschaffende aus unterschiedlichen Bereichen mitwirken, werden Mitte September  2009 stattfinden.
In Töss haben verschiedene Personen aus dem Umfeld der Quartiervereine, der Quartierzeitung „De Tössemer“ und sowie
Kulturschaffende den Verein „Organisationskomitee J.C. Heer-Jubiläum“ gegründet. Der Verein bezweckt die Durchführung von Veranstaltungen zur Feier des 150 Geburtstages des Tössemer Schriftstellers J. C. Heer (17.7. 1859 bis 20. 8. 1925).
J. C. Heer schuf mit den Werken „Aus dem Dorfe Töss“, „Felix Notvest“ und „Joggeli“ Werke, welche die Veränderung des
ehemaligen Bauern- und Rebbaudorfes Töss zu einem Industriequartier dokumentieren und die Lebensumstände in Töss im ausgehenden 19. Jahrhundert festhalten.
Weitere Werke wie „An heiligen Wassern“ und „König der Bernina“ schildern die Lebensumstände in den Schweizer Alpen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war J.C. Heer einer der be-kanntesten Schriftsteller der Schweiz, dessen Werke aber auch im übrigen deutschsprachigen Raum grosse Verbreitung fanden.  Werke von J.C. Heer wurden mehrfach verfillmt, so bereits 1929 der Roman „König der Bernina“ durch den Regisseur Ernst Lubitsch, unter dem Titel  "Eternal Love". Die Veranstaltungen des Vereins sollen Mitte September stattfinden. Die geplanten Aktivitäten sollen durch professionelle Qualität bezüglich Inhalt und Form einen Beitrag zur Wahrung des kulturellen Erbes leisten und gleichzeitig eine Brücke zwischen dem Erfahrungshintergrund des Schriftstellers und dem aktuellen Lebensgefühl des 21. Jahrhunderts schlagen. jcheerstein.jpgMit Führungen, Lesungen (insbesondere auch einem speziellen Angebot für die Schulen), Filmabenden, sowie einem Erlebnispfad
werden der Schriftsteller und seine Werke erlebbar und eine kritische Reflexion ermöglich. Verschiedene weitere Ideen
werden gegenwärtig geprüft.
Die Aktivitäten richten sich sowohl an die Quartierbevölkerung, wie auch an ein kulturell interes-siertes Publikum aus der
ganzen Region. Für die Tössemer Schulen wird ein Spezialprogramm ausgearbeitet. In einer ersten Phase werden nun Beiträge zur Finanzierung der Aktivitäten gesucht. Diese werden danach je nach verfügbaren Mitteln im Detail geplant und umgesetzt.
Gerne vermitteln wir für Medienschaffende auf Anfrage Hintergrundmaterialien und Bilder.
Interessierte Personen, die die Aktivittäen zum J.C. Heer Jubiläum unterstützen möchten, melden sich unter E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Spenden sind willkommen auf PC 85-536826-3, Verein OK J.C. Heer Jubiläum, 8406 Winterthur

J.C.Heer im Web: Winterthurer Glossar, J.C.Heer auf Wikipedia
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. März 2009 um 19:49 Uhr
 

Suche

Agenda

Folgt uns auf

FacebookTwitter