schuppenfest026Die Renovation des Gterschuppens beim Bahnhof Tss war auf 2011 geplant und von der Stadt zugesagt; nun ist dieses Vorhaben aus Spargrnden aus dem Budget gekippt worden. Um den Umbau zu begleiten hatte die stdtische Projektleiterin Sonja Bolla bereits eine Projektgruppe, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus dem Quartier und der interessierten Tssemer Vereine ins Leben gerufen. Diese hat ein Betriebs- und ein Nutzungskonzept ausgearbeitet: beides wurde vom Stadtrat entgegengenommen und gelobt.

Entsprechend enttuscht ist diese Projektgruppe vom Entscheid der Stadt, den Umbau des Gterschuppens um mehrere Jahre hinauszuschieben und die Planung zu stoppen. Sie hat folgende Stellungnahme verffentlicht:

Die Projektgruppe Gterschuppen Tss ist ausserordentlich enttuscht ber den Entscheid des Stadtrates, die geplante Renovation des Gterschuppens beim Bahnhof Tss um mehrere Jahre zu verschieben. Der Stadtrat hat in seinem Brief an unsere Projektgruppe im September 2009 folgendes geschrieben: Die Absicht, den Gterschuppen als Teil des Gemeinschaftszentrums Bahnhof Tss zu nutzen, untersttzt der Stadtrat.[...] Unterdessen steht dem Projekt Gterschuppen Tss nichts mehr im Wege[...] Die Quartierentwicklung hat fr die aufgefhrten Projektierungsschritte und den geplanten Umbau in der Investitionsplanung 2010 bis 2010 die entsprechenden Mittel eingestellt. Nun hat es sich der Stadtrat anscheinend anders berlegt und wir mussten erfahren, dass aus finanziellen berlegungen der Gterschuppen aus der Investitionsplanung gestrichen wurde.
Bei allem Verstndnis fr die angespannte finanzielle Lage der Stadt knnen wir diesen Entscheid nicht nachvollziehen. Die bereits angelaufene Planung muss so neu aufgesetzt werden und das Momentum aus dem Projekt Tss verpufft. Der Bedarf fr die geplante Erweiterung des GZ Bahnhof Tss ist ausgewiesen und wird auch vom Stadtrat besttigt, die im Sommerhalbjahr eingeschrnkt mgliche Zwischennutzung, welche rege genutzt wird, zeigt dies ebenfalls.
Wir sind uns bewusst, dass im Budget 2011 der Gterschuppen nun fehlen wird, wir bitten aber die Quartierentwicklung, die Tssemer Vertreter im Gemeinderat, die TssLobby, den Trgerverein GZ Bahnhof Tss sowie alle Interessierten alles in ihrem Einflussbereich stehende zu unternehmen, damit das Projekt Gterschuppen Tss so rasch wie mglich wieder angeschoben werden kann. Die Planung muss 2011 unbedingt wieder aufgenommen werden und die ntigen Investitionen mssen ins Budget 2012.   

Was ist die Projektgruppe Gterschuppen Tss
Die Projektgruppe Gterschuppen Tss entstand aus einer Arbeitsgruppe fr den Bahnhof Tss im Gesamtprojekt Tss und wird von Sonia Bolla als stdtische Projektleiterin geleitet.
Die Projektgruppe hat ein Nutzungs- und Betriebskonzept fr den Gterschuppen entwickelt, dieses mit Bevlkerung und TssLobby diskutiert und schliesslich dem  Stadtrat eingereicht; sie stellt  bei der Umnutzung des Gterschuppens sicher, dass die Wnsche der Quartierbevlkerung gemss dem erarbeiteten Konzept bercksichtigt werden.
In der Projektgruppe arbeiten VertreterInnen des Trgervereins GZ Bahnhof Tss, des kulturstreuer-toess, der Spielgruppe Tssfeld, der Quartiervereine Eichliacker und Tss-Dorf, der Anwohnerschaft und der Auslndervereinigungen mit.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. November 2010 um 16:52 Uhr
 

Neuster Tss-Blog

Global denken - lokal posten
Werner Frei

Es geht hier nicht ums neudeutsche posten in soziale Medien, sondern um die helvetischen Bedeutung des Wortes: Einkaufen. In historischen Artikeln...


Weiterlesen...

Suche

Agenda

Folgt uns auf

Twitter