„Nischenprojekt“ - Premiere im Gaswerk

e1nz_1

Am 24. August wird das Stück „Nischenprojekt“ der Winterthurer Artisten Esther und Jonas Slanzi erstmals aufgeführt. „Nischenprojekt“ ist ein Stück über Zwänge und andere Freiheiten, es zeigt zwei eigenwillige Charaktere auf der Suche nach der Balance. Spektakulär und zirzensisch wird das Publikum in die eigenartige Welt der kuriosen Darsteller entführt. Kurzweilig und leichtfüssig nehmen einem die Artisten Esther und Jonas mit auf die Achterbahn der zwischenmenschlichen Gefühle. Viel Zirkus, grosses Theater, ein unvergessliches Stück „Nouveau Cirque“.

Esther und Jonas Slanzi gründen vor rund einem Jahr die Company E1nz, um Schnelligkeit und Leichtigkeit, Tanz und Akrobatik, Tricks und Theater in Einklang zu bringen. Es entsteht ein rundes Zirkus-Theater-Stück voller überraschender Momente, poetischer Bilder und lustiger Situationen.

Mit Luftartistik und Jonglage treten die beiden Winterthurer Artisten an internationalen Festivals, Firmenevents, in Varietes und im Zirkus immer wieder mit grossem Erfole1nz_2g auf. Robin Oswald, ebenfalls aus Winterthur, komponiert eigens für „Nischenprojekt“ die passende Musik. Manuel Lindt aus dem Tösstal macht das Stück durch sein Lichtkonzept komplet.

Zirkus, Tanz, Theater, Musik. Nischenprojekt hat von allem etwas zu bieten und ist trotzdem nicht eindeutig einem Genre zuzuordnen. Es fällt dazwischen, in die Nische eben. Ein Nischenprojekt. Ohne Worte, dafür voller musikalischer und zirzensischen Leckerbissen ist „Nischenprojekt“ ein Erlebnis für Jung und Alt.

Weitere Vorstellungen: 25. und 26 August

Informationen: www.e1nz.ch

Vorverkauf: Jugglux, Steinberggasse 63, Winterthur

Reservationen: www.gaswerk.ch

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. August 2012 um 07:40 Uhr
 

Neuster Töss-Blog

Global denken - lokal posten
Werner Frei

Es geht hier nicht ums neudeutsche posten in soziale Medien, sondern um die helvetischen Bedeutung des Wortes: Einkaufen. In historischen Artikeln...


Weiterlesen...

Suche

Agenda

Folgt uns auf

FacebookTwitter