Allgemeine Meldungen aus dem Quartier, von Vereinen etc. Einzelbeitraege aus dem Tössemer

Die Siedlung Neumühle

Seit fünf Jahren ist die Siedlung Neumühle in Winterthur-Töss kein Renditeobjekt mehr, sondern eine Siedlung der BEP, der Baugenossenschaft des eidgenössischen Personals. 139 Wohnungen mit über 300 Bewohner:innen zwischen der Eisenbahn, der Töss und der Auwiesenstrasse sind seither dem gemeinschaftlichen Wohnen gewidmet.

Tössemer Dorfet 2023

Vom 18. bis 20. August 2023 findet im Winterthurer Stadtteil Töss die traditionelle Dorfet statt. Eine spezielle Attraktion des Festes bildet die neue Open-Air-Bühne mit Live-Konzerten beim Güterschuppen Bahnhof Töss.
Milad Ahmadvand

Einwendungen gegen SBB-Projekt

Verschiedene Tössemer Quartierorganisationen und Einzelpersonen haben beim Bundesamt für Verkehr Einwendungen gegen die Bauvorhaben im Zusammenhang mit dem Mehrspur-Projekt Winterthur- Zürich eingereicht. Im Vordergrund steht vor allem Kritik an Bauplanung und -organisation, während die eigentlichen Bauvorhaben wenig in Frage gestellt werden.

De Tössemer 2023/02

Die Ausgabe 2023/02 ist erschienen.

War da mal ein Projekt für Töss?

Vor 20 Jahren nahm das «Projekt Töss» seinen Anfang. Der Verkehr, die Ausländer, das marode Zentrum und keine Perspektive. Mit einem breit angelegten Projekt wurde nach Möglichkeiten gesucht, die Situation zu verbessern.

Helge Fiebig – 37 Jahre Pfarrer an der Ref. Kirche Töss

Während 37 Jahren war Helge Fiebig Pfarrer an der reformierten Kirche Töss

Pop-up Restaurant im Grünen Hund

Im ehemaligen Grenzhof, respektive «Grünen Hund» kehrt wieder Leben ein: für zwei Monate wird das Restaurant als Pop-up von der «Kochstation» betrieben.

IG Bahndreieck meldet sich zu Wort

Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten für den Ausbau des Bahnhof Töss hat sich eine IG Bahndreieck formiert.

«Chäs Alberta» definitiv beim Bahnhof Töss

«Chäs Alberta», der neue Quartierladen für Töss, wird im September im Gebäude «Winty» beim Bahnhof Töss eröffnet. Inzwischen haben die Initiantinnen Yvonne Ehrensperger und Line Girardin eine GmbH gegründet, den Mietvertrag für das Lokal unterzeichnet und sich intensiv mit der künftigen Geschäftsführung befasst.